An der Mühle in Breberen hat sich ein „neues“ T...

Die beiden Turmfalken scheinen einander gefunden zu haben. Es ist einfach toll, sie zu beobachten. Peter Fischer hat einige schöne Fotos geschossen. Wer alles live miterleben möchte, das Legen der Eier, das Brutverhalten, die Schlupfphase sowie die Aufzucht der hoffentlich erfolgreichen Brut, kann dies auf dieser Seite live verfolgen. Ganz oben auf unserer Startseite! Hier […]

Weiterlesen


Endlich zeigt das Gangelter Bruch wieder sein wahres Gesicht

Durch den vielen Regen, den wir Gott sei Dank in den letzten Wochen erhalten durften zeigt sich das Gangelter Bruch mit seinen – auch durch den NABU-Selfkant künstlich angelegten Blänken – als eine Art Sumpf- bzw. Bruchlandschaft. Und genau da wollen wir ja hin! Auf solche Feuchtwiesen und sumpfigen Gebiete freuen sich viele ans Wasser […]

Weiterlesen


Der 8 internationale Naturwerktag war wieder ein toller Erfo...

Zum achten Mal trafen sich am 16.3.2019 ca. 50 naturbegeisterte Menschen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland, um im Naturpark Rodebach / Rode Beek den Lebewesen, die im und am Wasser leben deren Lebensraum vor der drohenden Verbuschung wieder zurück zu geben. So veranstalteten der IVN Beekdaelen-Onderderbanken, Natuurmonumenten und der NABU Selfkant am Samstag ihren […]

Weiterlesen


Bei uns ein nicht alltäglicher Durchzügler – der Goldreg...

Heute konnte ich in der Feldflur nördlich von Havert-Stein beim Kartieren der Kiebitz-Brutreviere diesen Goldregenpfeifer fotografieren. Auf seinem Weg  ins nordskandinavische Brutgebiet hatte er einen Zwischenstopp eingelegt.  Meistens sind die Goldregenpfeifer in Trupps unterwegs, dieses Exemplar schien aber allein zu sein. Vielleicht hat ihn auch nur das stürmische Wetter zu dieser Rast gezwungen und er […]

Weiterlesen


Schloss Etzenrade; oder es wird wieder gebaggert im Bruch

Hinter dem Etzenraderhuuske lag vor dem 18. Jahrhundert Schloss Etzenrade. Das Etzenraderhuuske war wahrscheinlich der Burghof vom Schloss. Das Schloss  lag im Bruch südlich vom Rodebach. Die Geschichte vom Schloss ist zum größten Teil unbekannt. Das Schloss wird das erste Mal in einer Urkunde aus dem Jahre 1299 erwähnt. Danach gibt es mehrere alte Landkarten, […]

Weiterlesen


Erster Jungvogel der Brutsaison 2019 (von P. Hamacher)

Zuerst wollte ich meinen Augen nicht trauen, als ich am 2.3.2019 ein Nilganspaar auf einer Brachfläche der Sand- u. Kiesgrube Geraedts nördlich von Havert-Stein beobachtete. Da folgte tatsächlich ein 3 bis 4 Tage altes Küken den beiden Altvögeln. Bei einer Brutdauer von 30 Tagen muss das Gelege schon ab Ende Januar bebrütet worden sein. Frühe […]

Weiterlesen


Am 23.02.2019 waren die Aktiven des NABU-Selfkant e.V. wiede...

Wieder einmal gelang es uns an zwei Arbeitsorten zur gleichen Zeit genügend Helfer zu engagieren. So trafen sich am Samstag um 9.00 Uhr 13 fleißige Helfer an der Obstwiese Gangelt Nord, um 1000 einheimische Heckenpflanzen in den Boden zu bringen. Es gestaltete sich als eine harte aber bestimmt lohnende Arbeit. Um 13.30 Uhr waren dann […]

Weiterlesen


Mit 700 Kindern in die nächste Runde

  „BienenEinMalEins“ und NABU Selfkant vereinbaren Zusammenarbeit Mit der Naturschutzaktion BienenEinMalEins hatten sich im letzten Frühjahr zwei Grundschulen im Selfkant aufgemacht, gegen das Insektensterben vorzugehen und dabei viele Familien auf diesem Weg mitzunehmen. Die Grundschulkinder verteilten kostenlose Saatgut-Sets an Familien und Nachbarn. Diese erklärten sich im Gegenzug bereit, einen Quadratmeter ihres Gartens für die Insekten […]

Weiterlesen


Einladung zum 8. internationalen Naturwerktag am 16.3.2019

8. internationaler Natur(werk)tag (organisiert durch IVN Beekdaelen-Onderbanken – Natuurmonumenten – NABU Selfkant)  Ob jung oder alt – alle sind willkommen und herzlich eingeladen mitzumachen! am Samstag, den 16.03.2019  Treffpunkt: Schinveld – Segelflugplatz  9.30 Uhr Begrüßung – geplantes Ende (incl. Lunch): ca.14.00 Uhr Treffpunkt/Parken: Segelflugplatz De Lier – Leiffenderhofweg 3, 6451 PR, Schinveld Per Hand, Säge, […]

Weiterlesen


Am 9.2.2019 arbeitete der NABU-Selfkant gleichzeitig an zwei...

Mit neun ehrenamtlichen Aktiven wurde die Obstwiese im Gewerbegebiet Gangelt West auf Vordermann gebracht. Um 12 Uhr war alles erledigt. Zur Belohnung konnte noch ein Steinkauz in seiner Röhre fotografiert werden. Ein Lohn für diese Art des Biotopschutzes. Bedenkt man, dass Streuobstwiesen in Deutschland zu den am meisten gefährdeten Biotopen gehören.   So soll es […]

Weiterlesen